Zum Hauptinhalt springen

Chancengleichheit

Aufgaben und Auftrag

Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) setzt sich im Auftrag des Jobcenters für eine Verbesserung der Beschäftigungschancen von arbeitsuchenden Personen mit Familie und Kindern ein.

Die Gleichstellung von Frauen und Männern, die Beseitigung und Verhinderung von Benachteiligung wegen des Geschlechts und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind im Zweiten Buch Sozialgesetzbuch § 18 e (SGB II) fest verankert.

Die BCA berät, informiert und unterstützt Arbeitsuchende im Arbeitslosengeld II-Bezug, sowie alle Arbeitsmarktpartner*innen in Fragen zu den Themen:

  • Chancengleichheit am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt für Frauen und Männer
  • (Wieder-) Einstieg in den Beruf nach Familienphase in verschiedenen Arbeitszeitmodellen
  • Teilzeitausbildung
  • Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Kinderbetreuungsangebote (Kindertagesstätte, Tagesmütter/ -väter)
  • Frauenförderung
  • Förderung am Arbeitsmarkt benachteiligter Personen
  • Beratung zur Familienfreundlichkeit in Betrieben
  • Regionale und lokale Institutionen und Netzwerke
  • und vieles mehr …

Die BCA arbeitet mit kommunalen und öffentlichen Stellen, Unternehmen, Verbänden und Vereinen, sowie mit verschiedenen thematischen Netzwerken im Landkreis Emmendingen zusammen.

Bei Fragen und Anregungen zu diesen Themen setzen Sie sich bitte mit der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenter Landkreis Emmendingen in Verbindung.

Ansprechpartnerin

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt
Katja Lang
E-Mail senden
 

Flyer BCA  603 KB